Die Räume – Ihr Wohnbereich

Das Klarastift im Mauritz Viertel der Stadt Münster darf auf eine über 183 jährige Geschichte im Sinne der Versorgung pflegebedürftiger Menschen schauen. Seitdem hat es sich kontinuierlich weiterentwickelt und bietet neben der vollstationären Pflege unterschiedliche ambulante Angebote sowie professionelle Dienstleistungen zu Pflege und Betreuung an. In der Nähe des Dortmund-Ems-Kanals gelegen ist hier Sommer wie Winter eine wunderschöne Wohngegend.

Im Kalten Winter 2009 treiben dicke Eisschollen auf dem Dotmund-Ems-Kanal
Dortmund-Ems-Kanal im Winter

Einige Wohnbereiche des Altenzentrums haben sich auf diverse Wohnformen für Menschen mit Demenz spezialisiert.
Das Klarastift stellt sich dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess und wurde 2004 nach der Norm DIN EN ISO 9001:2000 Plus zertifiziert und 2007, 2009, 2011, 2013 rezertifiziert.

Die Einrichtung Casa Vitae wurde im Februar 2014 nach

DIN ISO 9001:2008 aktuell rezertifiziert.

Zum 1.03.2008 wurde im Neubau der Klarastift gGmbH in Münster ein eigener Wohnbereich für 11 Bewohner mit schweren neurologischen Schädigungen in der Rehabilitationsphase F eröffnet. Er arbeitet eigenständig unter dem Dach der Klarastift gGmbH. Die räumliche Nähe zum Altenzetrum bietet die Möglichkeit vielfältige Angebote des Sozialdienstes, der Küche oder der Service-GmbH zu nutzen.

Der Bereich verfügt nach seiner ersten Erweiterung über 16 helle Einzelzimmer mit Nasszellen. Die Zimmer sind teilmöbliert und können im Interesse der hier lebenden Menschen individuell gestaltet werden.

Ein gemütlicher Wohnbereich mit eigener Küche bietet Bewohnern und Angehörigen einen angenehmen Aufenthaltsort und ermöglicht z.B. Familienfeste vom gemeinsamen Zubereiten der Speisen bis zur Feier gemeinsam zu gestalten
Ein klimatisierter Therapieraum kann für Musiktherapie oder Ergo-/Physiotherapie individuell genutzt werden

Die Farbgestaltung des gesammten Wohnbereiches Casa Vitae wird gemeinsam mit einer Kunsttherapeutin erarbeitet und in kleinen Schritten verändert, um nach jeder Veränderung die Reaktion der Bewohner einschätzen und berücksichtigen zu können.